Hier seid ihr in der www.nick-francis.de Straße 9


Hier an dieser Stelle möchte ich euch einen kleinen Einblick über die Abenteuer geben, in die ich, mithilfe des mysteriösen Buches, welches ich auf dem Dachboden fand, geschlittert bin. Diese Abenteuer habe ich nach den eingravierten Titeln des Buches benannt.

Die Burg (Mai 2011 erschienen)
Die Stadt (November 2011 erschienen)
Die Festung (April 2013 erschienen)
Der Keller (März 2015 erschienen)
Der Planet
Die Ruine
Die Höhle
Das Schloss
 

***************************************************************************************

 

Band 1 - Die Burg
Erlebt: 2010, veröffentlicht: Mai 2011

In meinem ersten Abenteuer befand ich mich in Schottland. In einem Ort, der vom Schleier des Grauens bedeckt wurde, in dem Menschen spurlos verschwanden und übel zugerichtete Leichen gefunden wurden. Wo alle ehrfürchtig von einem Marquis sprachen, der genau zu dem Zeitpunkt, als die Morde begannen, in die Burg, die außerhalb des Ortes, hoch oben auf einem Berg thronte, eingezogen war. Und genau dahin  machte ich mich später mit einigen Bewohnern des Ortes auf den Weg, um das Geheimnis des Marquis und seiner Burg zu lüften. Hatte der Burgherr etwas mit den grausamen Ereignissen unten im Ort zu tun? Einiges sprach dafür.

Leseprobe          Hörprobe          Buchbestellung          Seitenanfang

 

 

 

Band 2 - Die Stadt
Erlebt: 2010,  veröffentlicht: November 2011

Hier landete ich in einer neu gegründeten Kleinstadt im Wilden Westen, wo eine Bande von Outlaws die Bewohner bedrohte. Die Banditen verlangten von den Leuten, dass diese die Stadt verlassen sollten. Natürlich ließen die Bewohner sich anfangs nicht einschüchtern. Doch als die Banditen begannen, die Stadt mehrfach zu überfallen und auch vor Mord nicht halt machten, erreichten sie, dass die ersten Menschen ihre einst so geliebte Stadt fluchtartig verließen. Ich freundete mich schnell mit denjenigen Stadtbewohnern an, die sich nicht vertreiben ließen und gemeinsam nahmen wir den Kampf gegen diese Verbrecher auf und sollten erst viel später, nach einigen blutigen Auseinandersetzungen, erfahren, welches Geheimnis hinter ihren Drohungen und den Morden steckte, warum diese Banditen die Stadt für sich haben wollten.

Leseprobe          Buchbestellung          Seitenanfang

 

 

 

 

Band 3 - Die Festung
Erlebt: 2012, veröffentlicht: April 2013

Nachdem ich mich endlich durchgerungen hatte, meinem väterlichen Freund Willi Funke von meinen zuvor erlebten Abenteuern zu berichten und ihm erzählte, wie es dazu gekommen war, war er nach einer verständlichen anfänglichen Skepsis sehr interessiert. Er begann sogar, für mich einige Recherchen bezüglich des Torbuches durchzuführen, während ich mich mit demselbigen zu einem Fachmann für Elektronik begab, mit dem ich etwas sehr Interessantes herausgefunden habe. So machte ich mich mit einigen neu gewonnenen Erkenntnissen auf den Weg in die Festung, wo ich so nach und nach auf alte Bekannte traf. Mit ihnen zusammen erhielt ich einen Auftrag ganz besonderer Art. Wir sollten unserem Auftraggeber etwas zurückbringen, was ein berüchtigter Seeräuber von ihm gestohlen hatte. So schipperten wir mit der Seeteufel, einem Dreimastschiff, durch die Karibik, wo wir uns gegen wilde Piraten zur Wehr setzen mussten, gegen die stürmische See ankämpften und unsere unliebsamen Verfolger abschüttelten, bis wir endlich die Festung erreichten, wo es zum großen Showdown kommen sollte. Doch wie so oft im Leben waren die Tatsachen anders als sie schienen.

Leseprobe         Buchbestellung           Seitenanfang

 

 

 

Band 4 - Der Keller
Erlebt: 2014, veröffentlicht: März 2015

Hamburg: Wir schreiben das Jahr 1982. Eisige Kälte zieht durch die Straßen die vom Januarschnee bedeckt sind, als das Grauen zum Jahreswechsel über die Stadt in Norddeutschland hereinbricht. Ja, Freunde, ich war selbst auch etwas verwundert, dass ich in diesem Abenteuer so dicht an meinem Wohnort gelandet war, und das zu einer Zeit, die ich selbst bereits erlebt hatte. Ich geriet bald in einen Sog aus Teufelsanbetung und mystischer Gestaltenwandlungen. Studenten verschwanden, Leichen tauchten auf. Mit jedem Tag wurden das Grauen und die Angst der Bevölkerung größer. Die Menschen griffen zu den Waffen, obwohl sie den wahren Gegner gar nicht kannten. Mit vereinten Kräften marschierten sie durch die blutgetränkten Straßen, um den Kampf mit dem unbekannten Gegner aufzunehmen. Auch ich sah nicht tatenlos zu und machte mich gemeinsam mit einigen Freunden auf die Suche nach dem Täter – oder waren es sogar mehrere?

Leseprobe         Buchbestellung           Seitenanfang

 

© Noxlupus

|Willkommen| |Mein Leben| |Meine Abenteuer| |Kontakt| |Impressum|

Datenschutzhinweis